top of page

FREE


fotocredit: Florian Hölzer


Wenn du fliegen willst, wirf jeglichen Ballast ab, der dich nach unten zieht. Doch um das zu erkennen, musst du zunächst Bewusstsein schaffen, erkennen was dich nach unten zieht, welcher Ballast dich am fliegen hindert. Schaff dir diesen Raum, dieses Bewusstsein, eliminiere jegliche Störfaktoren, die das reine Bewusstsein behindert.


FREE, FREI VON..., FREIHEIT


Was bedeutet frei sein für dich? Wann bist du frei? Was fehlt dir um dieses Gefühl des Freiseins zu spüren? Hast du schon einmal Journaling ausprobiert? Schreib dir doch jeden Abend einmal auf, wann du dich an dem Tag frei gefühlt hast und warum oder warum eben nicht und mir dir so bewusst was dir fehlt oder wo dir vorher vielleicht gar nicht bewusst war, dass das dein Moment ist in dem du dich frei fühlst. Dieses neu gewonnene Bewusstsein kann Berge versetzen und dir im Alltag helfen bewusstere Entscheidungen zu treffen.



Ich zum Beispiel spüre das Gefühl von Freiheit immer dann wenn ich auf meine Matte steige, ein Raum nur für mich, frei von Gedanken, die Freiheit einfach ich zu sein, alles darf, aber nichts muss.


Mit dem neu gewonnenen Bewusstsein formuliere und manifestiere diese Gedanken für dich. Was willst du sicher, was willst du sicher nicht.


Formuliere ein Sankalpa - einen Entschluss, den du für dich gefasst hast und erinnere dich hin und wieder ganz bewusst daran was du willst und damit auch Gleichzeit an das was du nicht mehr möchtest.





fotocredit: Florian Hölzer